VIDEO LICHTANLAGEN - Das Portal für Medienkunst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

VIDEO LICHTANLAGEN

           VIDEO LICHT ANLAGEN         

VIDEOLICHTANLAGEN

VisuART ist der einzige Anbieter, der VIDEOLIGHTSHOWS auf Basis von Stapel-Monitoren in Europa anbietet!

Möglich wurde das durch die ausgeklügelte Steuerung der Videokanäle. Das eigens für diesen Zweck entwickelte VIDEOSWITCHPACK, mit der Bezeichnung VASP (VisuART Switch-Pack) machte es möglich die Monitore wie Lampen zu nutzen. Die geniale Steuerung ist in der Lage Videosignale wie Dimmerkanäle einer Lichtanlage zu verwalten. Dieses kultige Gerät ermöglicht (zu sehen in den Bildern unten) die LICHTBILDER-GESTALTUNG, wie sie manche Psychonauten von den Brainmachines kennen. Allerdings haben wir mit doppelt so vielen Kanälen gearbeitet und konnten so abwechslungsreichere Kombinationen darstellen.

WIR haben in abgedunkelten Räumen unsere voll begehbare VIDEO-BRAIN-MACHINE installiert und mit Menschen experimentiert. Und tatsächlich konnten wir mit unseren Licht
(FARBTÖNE) und Soundeffekten (CHAKRATÖNE) Bewusstseinsveränderungen bei unseren Probanten provozieren, steuern und verändern. Die Energie der Menschen lässt sich so steigern und auch transformieren. Diese spannenden Experiemente sind klar der BEWUSSTSEINS-TECHNOLOGIE zuzuordnen und bergen ein unglaubliches Potenzial in Bezug auf Bewusstseinserweiterung und Extase auf Basis körpereigener Endovinausschüttung.  

2006 wurde die neue VASP kompatibel mit DMX und jetzt wird meistens mit MA-Pulten angesteuert. Da sie auch Beamer, Flats und Co ansteuern kann, dient jetzt zwar nur noch für normale Lichtshows, ist dafür aber von den Kollegen aus der Veranstaltungstechnik nutzbarer geworden.

Auch unseren Trickmischern haben wir mittels speziellen Modifikationen beigebracht, sich mit den Beats der Musik zu synchronisieren und die Videobilder entsprechend schnell, dem Rytmus entsprechend zu wechseln. Die Kombination der Videobilder, der Live Mix und die Art der rasanten Schaltung sämtlicher Videokanäle machen hier die Show. Ein wichtiger Aspekt einer guten VIDEOLIGHTSHOW, der nur das Taktgefühl und die subtile Wahrnehmung eines guten VIDEOLIGHTJOCKEYS gerecht werden kann. So haben wir übrigends das Beruftsbild des VIDEOLIGHTJOCKEYS geschaffen und geben ihm durch unsere Arbeit die Möglichkeit, sich visuell auszudrücken


DIE ENTSTEHUNGSGESCHICHTE: Erfunden hatte die auf Monitoren basierenden Videolichtanlagen seinerzeit der "penetrante Pedant"
(so sein interner Künstlername) im Jahre 1989 auf einer Techno Party unter erheblichen Einfluss von Kiff und MDMA. Wohl wegen der Wirkungen der beiden Substanzen und der Trance förderlichen Musik, kam der Künstler damals auf die Idee, die Glotzen (Monitore) als Lampen zu verwenden und entsprechend anzusteuern. Getrieben durch den Wunsch den Shows eine psychoaktive Wirkung zu verleihen, wurde bald darauf ein Brainprogramm namens "IllUMINATOR" zweckentfremdet und als Steuerung für die VIDEOLIGHTINGS benutzt. Da die Trancewirkung jedoch nur mit Sounds aus der Brainmachine funktioniert und die DJ´s als Platzhirsche der elektronischen Musikszene kaum Raum für Experimente ließen, publizierte VisuART die Entwicklung als VIDEOLICHTANLAGEN und passte die Bilder einfach live der Musik der DJ´s an.

Ein weiterer Aspekt sind die sogenannten Bild - Darstellungs - Einheiten. Das können Monitore, LED-Walls, LED-Cubes, Omni-Shapes, OLED`s, Plasmas, LCD-Screens, oder auch Beamer sein. Wichtig hierbei ist eine sinnvolle, was meint zweckdienliche und innovative Medienplattform, welche in der Lage ist die Gefühle, die durch eine Musik transportiert werden, visuell darzustellen. Aus unserer Sicht entsteht der Benefit hier nicht durch zwanghaftes darstellen der neusten Technik, sondern durch cleveres Management vorhandener Ressourcen. Unsere niederländischen Kollegen sind hier ziemlich locker unterwegs und mit weit weniger Profilierungszwängen behaftet, als viele deutsche Veranstalter. Bei ihnen steht der FUN auf Partys im Vordergrund, weshalb ich sie auch gerne zeige. Also einfach mal die Video anschauen und selbst beurteielen, ob man mit Monitoren, sei`s Flat oder Röhre, nicht coole Lightning-Shows machen kann.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü